11. January 2018
Gute Vorsätze, alter Schweinehund – wir starten gesund und fit ins neue Jahr

Gänsebraten, Stollen, Plätzchen & Co. und all das gemütlich unterm Tannenbaum sitzend – in der Weihnachtszeit ging es bei den meisten von uns vor allem ums Genießen und Entspannen. Doch damit ist jetzt Schluss. Denn durch das viele Schlemmen und den Bewegungsmangel sind wir richtig träge geworden und das ein oder andere Röllchen hat es sich bei uns schon rund um die Hüften gemütlich gemacht. Zeit also, den inneren Schweinehund zu überwinden und mit unseren Tipps motiviert und fit ins neue Jahr zu starten.

Startet Schritt für Schritt

Lasst es ruhig erstmal langsam angehen. Damit ihr eure guten Vorsätze nicht allzu schnell wieder über Bord werft, geht dreimal pro Woche 15 Minuten flott spazieren. Denn erst durch Regelmäßigkeit stellt sich Erfolg ein. Habt ihr euch an euren neuen Bewegungs-Rhythmus gewöhnt, könnt ihr euer Programm effektiv steigern.

Fit an der frischen Luft

Für einen aktiven Start ins neue Jahr eignen sich leichte Outdoor-Sportarten wie Walking, Jogging oder Radfahren ideal, denn nichts ist so gesund wie Bewegung im Freien, auch an kalten Wintertagen. Generell gilt: Verlangt eurem Körper nicht zu viel ab und wärmt euch vorher gut auf. Außerdem ist es wichtig, durch die Nase zu atmen. So hat die Luft genügend Zeit, sich aufzuheizen und das Infektionsrisiko sinkt.

Draußen kalt, drinnen fit

Warum im Winter nicht auch mal auf eine Indoor-Sportart ausweichen? Egal ob ihr euch beim Squash oder Tennis auspowert, Körper und Geist beim Yoga in Einklang bringt oder eins der Schnupperangebote der Fitnessstudios zum Jahresstart nutzt. Unser Geheimtipp: Schwimmen. Wenn ihr im warmen Wasser eure Bahnen zieht, während es draußen fröstelt, trainiert ihr die gesamte Muskulatur, schont eure Gelenke, verbraucht unzählige Kalorien und fühlt euch wacher, fitter und allgemein besser.

Regeneration

So sehr uns Sport und Bewegung auch fit halten, so schmerzhaft und lästig ist es, wenn das Trainingsprogramm mit Muskelkater, Zerrungen oder Krämpfen einhergeht. Umso wichtiger ist eine gute Regeneration, z.B. durch eine wohltuende Massage. Probiert dazu doch mal unser Almivital Magnesium Gel aus. Es enthält einen hohen Anteil von 30 Prozent Magnesiumchlorid und kann damit die schnellere Regeneration nach körperlicher Belastung unterstützen. Außerdem fördert das Almivital Magnesium Gel die optimale Aufnahme von Mineralien über die Haut und ihr könnt damit Wadenkrämpfen gezielt vorbeugen. Einfach einmassieren, einwirken lassen, abwaschen und den wohltuenden Effekt genießen.

Auch im Alltag in Bewegung kommen

Schwingt euch zum Einkaufen aufs Fahrrad, wenn es das Wetter zulässt, steigt Treppen, auch wenn es einen Aufzug gibt und geht doch mal wieder Tanzen. All das wird euch helfen, euch langfristig agiler, dynamischer und fitter zu fühlen.

Ihr werdet sehen, mit unseren Tipps, fällt es euch ganz leicht, euren inneren Schweinehund an die Leine zu nehmen und mit ihm eine Runde ums Haus zu joggen. Dabei wird er sich in Luft auflösen, denn Bewegung macht süchtig. Wir wünschen euch ein gesundes Jahr 2018 und freuen uns, wenn ihr eure Tipps für einen dynamischen Start ins neue Jahr unter diesem Beitrag postet.

Bis bald, eure Nina!

Nina Klatte

Kommentieren (0)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar geprüft wird, bevor er freigeschaltet wird.