Senkung der Mehrwertsteuer - wir haben unsere Preise für Sie reduziert!

Weihrauch – ein wertvolles Geschenk der Natur

Wer Weihrauch hört, denkt an Weihnachten, Kirchen und Gottesdienste. Doch wer seine heilsame Wirkung einmal kennengelernt hat, der versteht sofort, wie viel mehr in Weihrauch steckt und wie kostbar er ist. Er trägt klangvolle Namen wie „Schatz des Orients“, „Tränen Allahs“ oder „Weißes Gold“, die zusätzlich viel über seine über 5000 Jahre alte Bedeutung für den Menschen verraten.

Eine anspruchslose Pflanze erobert die Welt

Weihrauch ist ein meist helles bis goldbraunes Harz, welches ausschließlich aus Balsambaumgewächsen der Gattung Boswellia gewonnen wird. Die zähen, genügsamen Pflanzen sind klein von Wuchs, mit nur wenig Blättern versehen und auf kargen Böden in Afrika, Indien und dem Nahen Osten zuhause. Seit tausenden Jahren wird Weihrauch dort mühsam und aufwendig in Handarbeit als Heilmittel gewonnen und erfolgreich in die ganze Welt verkauft. Doch was macht ihn so begehrt?

Weihrauch –so viel mehr als Schall und Rauch

Schon lange vor Christus transportierten Händler auf der ältesten Handelsroute der Welt, der sogenannten Weihrauchstraße, Kostbarkeiten wie Gewürze, Edelsteine und natürlich Weihrauch. Die Menschen wussten um seine vielseitige starke Heilkraft, seine schmerzlindernde und antiseptische Wirkung und den aromatischen Duft, der nicht nur ganze Häuser desinfizierte, sondern fast nebenbei auch krankheitsübertragende Insekten fernhielt. Das Harz war also mit Recht sehr begehrt, viele Jahrhunderte ebenso wertvoll wie Gold und so bedeutend, dass lange Zeit seine Herkunft verheimlicht wurde.

Gut zu wissen - Fakten rund um Weihrauch

Das Weihrauch ein Geschenk der heiligen drei Könige gewesen sein soll, ist wohlbekannt, wozu er aber in der Vergangenheit noch genutzt wurde, ist teilweise überraschend und wir möchten auch euch diese Aha-Effekte nicht vorenthalten. So ist es Tatsache, dass die alten Römer das Harz als schmerzstillendes Kaugummi schätzten oder bei hohen Besuchen mit seinem Rauch die Luft der Straßen und sanitären Anlagen reinigten. Die Ägypter nutzten Weihrauch erfolgreich zum Mumifizieren, die Griechen zu Wundheilung. Viele große Namen vertrauten auf seine Kraft. Pharao Tutanchamun ließ sich mit ihm bestatten, König Salomo und Kaiser Nero schätzten seinen Duft, Hippokrates oder später Hildegard von Bingen benutzten ihn als Heilmittel gegen vielerlei Krankheiten und zur Wundreinigung. All das geschah, ohne den Wirkmechanismus zu kennen aber mit so überzeugenden und bedeutenden Erfolgen, dass sein Erfolg nicht aufzuhalten war.

Doch was macht ihn so beliebt und besonders?

Heutzutage weiß man, dass die im Harz enthaltene entzündungshemmende Boswelliasäure unter anderem dank der Kombination mit den enthaltenen ätherischen Ölen der Grund für seine enorme Vielseitigkeit und Wirksamkeit ist. Weihrauch kann in verschiedenen Darreichungsformen innerlich wie äußerlich angewandt werden und gilt als zuverlässiges, gut verträgliches Mittel gegen Entzündungen und Schmerzen. Er findet unter anderem Einsatz bei rheumatischen Erkrankungen, Problemen mit dem Bewegungsapparat, dem Magen- Darmtrakt, bei Hauterkrankungen, Arthritis, Gelenk- und Muskelbeschwerden. Er ist aus der traditionellen chinesischen Medizin, dem indischen Ayurveda und der europäischen Pflanzenheilkunde nicht wegzudenken und ist dank zahlreicher Überlieferungen und der Rückbesinnung auf Naturheilmittel bis heute als vielseitiger Helfer geschätzt.

Weihrauch – ein natürlicher Schatz für mehr Vitalität und Beweglichkeit

Mit diesem Wissen ist es nicht verwunderlich, dass dieser Balsam für geplagte Gelenke einen verdienten Platz in unserem Sortiment gefunden hat. In unserem beliebten Gelenkfit Gel nutzen wir seine geballte Kraft in Verbindung mit hochwertigen Pflegestoffen zur idealen Unterstützung bei schmerzenden Gelenken, wenn nasskaltes Wetter die Knochen plagt oder man wie eingerostet scheint. Regelmäßig sanft einmassiert, kann das schnell einziehende Gel betroffenen Gelenken ihre Leichtigkeit zurückgeben und die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen. Wer mehr tun will, kann mit moderater Bewegung, gesunder Ernährung und genügend Trinken zusätzlich viel von innen bewegen. Lasst euch überraschen, wie wohltuend das frisch duftende hochkonzentrierte Gel auch eure Gelenke nicht nur bei nasskaltem Wetter verwöhnt und entlastet.

Darf‘s ein bisschen mehr sein?

Besonders in der kalten Jahreszeit kämpfen viele Menschen mit Einschränkungen in der Beweglichkeit und Schmerzen in den Gelenken. Nichts lag also näher, als das Gelenkfit Gel mit hochdosiertem Weihrauchextrakt zum Deal des Monats Februar zu küren. Ihr habt die Wahl, ein Tiegel zum Sonderpreis von 19,95 Euro oder im Doppelpack für 29,95 Euro und damit weiteren 10 Euro Ersparnis gegenüber dem Einzelkauf. Also wenn das kein Angebot ist? Aber Achtung, es gilt nur bis zum 29.02.2020.

Der Blick in die Glaskugel…

Oje, die Glaskugel friert auch, kein Wunder bei diesem Wetter. Passend zum Thema kümmern wir uns im nächsten Magazinbeitrag um die Erkältungszeit mit all ihren Tücken und was man tun kann, wenn es einen doch erwischt hat.

Wenn ihr mehr über Gelenke, Gesundheit oder Almivital wissen wollt, findet ihr uns tagesaktuell bei Facebook und Instagram. Reinschauen lohnt sich. Und natürlich seid ihr herzlich eingeladen, hier in den Kommentaren über alles, was euch zu Weihrauch oder Almivital bewegt, mitzureden. Wir freuen uns.