Für alle: 20% Rabatt mit Code SEPTEMBER20

MSM – die Formel für Gesundheit

Foto von Olena Shmahalo auf Unsplash

MSM – dem Geheimnis des Schwefels auf der Spur 

Wenn die Bezeichnung MSM erwähnt wird, trifft man entweder auf fragende Augen oder wissend nickende Köpfe. Was im ersten Moment wie ein geheimer Code oder neuer Kurzmitteilungsdienst klingt, verbirgt die Abkürzung für Methylsulfonylmethan, eine organische Schwefelverbindung, der so viele zahlreiche positive Einflüsse auf die  Gesundheit nachgesagt werden, dass es fast an ein Wunder grenzt. In Anbetracht der Langbezeichnung wird schnell klar, warum in der Umgangssprache bequem das Kürzel verwendet wird. Doch was ist es, das MSM so wichtig und interessant für uns macht, dass es immer häufiger in Nahrungsergänzungsmitteln, Ölen, Cremes oder Salben verwendet wird und eine ständig wachsende Fangemeinde verzeichnet? Wir stellen es euch gern in Kurzform vor. 

Schwefel – eine uralte Substanz mit großer Zukunft  

Das Schwefel ein wichtiger Stoff mit großer gesundheitlicher Bedeutung ist, ist seit Jahrtausenden bekannt und aus der Weltgeschichte nicht wegzudenken. Schon der  berühmte griechische Dichter Homer ließ Odysseus in seinem legendären Epos  „Odyssee“ nach seiner Heimkehr einen Saal damit räuchern. Doch nicht nur als  Desinfektionsmittel war Schwefel geschätzt. Er wurde schon 5000 v.Chr. in China und  Ägypten erfolgreich als Bleichmittel eingesetzt, in Griechenland galt er außerdem als  entgiftende Medizin und wurde zum Schwefeln von Wein oder von den für ihre 

Badekultur bekannten Römern als reinigendes Bad genutzt, um Hautleiden oder  rheumatische Beschwerden erfolgreich zu lindern. Der geschichtsträchtige Erfolg von  Schwefel ist nicht von der Hand zu weisen und hat ihm mit Recht bis heute einen festen  Platz in der Alternativmedizin gesichert. 

Herkunft und Bedeutung von MSM 

MSM bezeichnet eine organischen Schwefelverbindung, die für Menschen, Tiere und  Pflanzen ein lebensnotwendiger Nährstoff und als Bestandteil verschiedener  Aminosäuren an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Sie kommt als natürliche  Substanz in der Umwelt, in Lebensmitteln und sogar im menschlichen Körper vor. Nicht nur Gelenkknorpel, Sehnen, Muskeln, Haut und Haare profitieren von Schwefel, er ist an so vielen körperlichen Prozessen beteiligt, dass die ihm zugesprochenen Einsatzgebiete entsprechend vielfältig sind. 

Anwendungsgebiete von MSM – ein Trend mit guten Gründen 

Zahlreiche Erfahrungsberichte von einer stetig wachsenden Zahl von Anwendern  lassen bei einem breiten Spektrum an Indikationen Hoffnung auf Hilfe und  Erleichterung bei gesundheitlichen Beschwerden oder Beeinträchtigungen erahnen. Aktuell wird MSM unter anderem häufig bei den folgenden Beschwerden und ihren  Begleiterscheinungen eingesetzt: 

  • Arthrose, Arthritis, rheumatische Beschwerden 
  • Sehnenscheidenentzündungen  
  • Gelenksentzündungen 
  • Unterstützung körpereigener Entgiftungsprozesse und der Wundheilung Schwäche des Immunsystem 
  • Schmerzen des Bewegungsapparates 
  • Muskelverspannungen 
  • Sportverletzungen 
  • zur Milderung von Allergiebeschwerden 
  • Verdauungsprobleme, Magen-Darmkrankheiten, Sodbrennen Hautentzündungen, Akne, Schuppenflechte, Rosazea 
  • chronische Erschöpfung, Stress, … 

So vielversprechend, natürlich und nebenwirkungsarm MSM auch sein mag, wieder erfolgt hier unser stets gut gemeinter Rat: „Wenn ihr euch krank fühlt, neue, starke  oder anhaltende Beschwerden auftreten, sucht bitte zuerst einen Arzt auf. Er wird mit  euch gemeinsam eine eventuell notwendige und dann optimale Behandlung in die Wege leiten, um Spätfolgen oder Gesundheitsrisiken bestmöglich auszuschließen.“ 

Gibt er grünes Licht, steht einer Behandlung nichts im Weg. Da unser Körper MSM aber nicht einfach selbst herstellen kann, sind wir darauf angewiesen, ihn  unterstützend von außen aufzutragen oder über die Nahrung ausreichend  aufzunehmen - und das ist zum Glück gar nicht so schwer, wie die folgende Liste euch  gleich verrät.

Essen ist fertig - Schwefel frisch auf den Tisch 

Nun klingt die Zufuhr von Schwefel grundsätzlich nicht sehr verlockend. Doch als natürlicher Mineralstoff kommt MSM glücklicherweise in sehr vielen verschiedenen  Lebensmittel vor, was die Auswahl durchaus erleichtert. Mit dem Verzehr der folgenden Dinge unterstützt ihr euren Schwefelhaushalt ohne große Mehrkosten und  fast nebenbei im Alltag beim Essen und natürlich ist diese Liste nicht abschließend,  sondern als Anregung gedacht. Na dann, guten Appetit! 

  • Eier 
  • Milchprodukte wie Quark oder Joghurt 
  • Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte 
  • Erd-, Hasel-, Wal- und Paranüsse, Pinien- und Kürbiskerne, Mandeln, Samen Knoblauch, Bärlauch, Zwiebeln 
  • Sojabohnen 
  • Kräuter wie Kresse und Petersilie 
  • Hafer, Hirse, Roggen 
  • Leinsamen 
  • Brokkoli, Rosenkohl, Mais 
  • Kaffee, Tee, … 

Die Nahrungsmittel sollten wie immer frisch und wenn möglich roh verzehrt werden,  um die bestmögliche Verwertung ihrer wertvollen Inhaltsstoffe zu ermöglichen. Auch  wenn ihr eine spezielle Zufuhr über eine Nahrungsergänzung bevorzugt, dürft ihr  beruhigt sein, denn reines MSM ist ein weißes, kristallines, geruchloses und leicht  lösliches Pulver und macht damit anders als gedacht, als Nahrungsergänzung und als  körpereigene und damit gut verwertbare Substanz, eine sehr gute Figur, um einfach  und nachhaltig euer Wohlbefinden zu unterstützen. 

MSM und ALMIVITAL – Willkommen in der Familie 

Neugierig geworden durch Berichte, Artikel, vielversprechende Aussagen und  begeisterte Erfahrungsberichte haben wir uns selbst ein Bild vom Mysterium MSM  gemacht, und uns entschieden, MSM bei Almivital eine Chance zu geben und ihm gleich zwei fantastische Produkte gewidmet. Wenn das kein Ritterschlag ist! Wo  können wir organischen Schwefel besser integrieren als in eine unserer Bestseller, der  großartigen Moorsalbe mit hochwertigem Torf und Thermalwasser? Ein wahres perfect match und damit befindet sich MSM in bester Gesellschaft, um euch zum Beispiel bei  Verspannungen, Nacken- oder Rückenschmerzen schnell und nachhaltig eine  wärmende Erleichterung zu verschaffen. Noch effektiver, noch sanfter und gleichzeitig  wirkungsvoller, noch geschmeidiger aufzutragen und mit dem erfrischend zarten Duft  einer luxuriösen Körperpflege ausgestattet, darf die ALMIVITAL Moorsalbe mit MSM  und Thermalwasser im satten 500ml Tiegel im Mai 2021 bei QVC Premiere feiern.  

Darfs ein bisschen mehr sein? - Das MSM Serum von ALMIVITAL 

Zusätzlich steigt MSM mit satten 12 % direkt hochkonzentriert in die Königsklasse von  ALMIVITAL ein und bereichert unsere Produktpalette als ALMIVITAL MSM Serum.  Gemeinsam mit bewährtem, klassischem Beinwell und feuchtigkeitsspendenden Hyaluron ergänzt es damit unsere exklusive Hautpflegeseren-Reihe mit besonders  hochkochzentrierten Wirkstoffen um ein weiteres Highlight. Das Serum soll  Spannungsgefühle der Haut lindern, intensiv pflegen und beruhigen, dabei wohltuend  wirken und ist vielleicht nicht nur euer allererster Kontakt mit MSM, sondern bald auch euer Favorit. Wir sind gespannt.  

Wie Pech und Schwefel - Bei Fragen sind wir immer für euch da 

Wer uns kennt, der weiß, wir produzieren nicht neue Produkte, um uns dann auszuruhen oder Däumchen zu drehen. Auch wer uns gerade entdeckt, wird schnell  feststellen, wir sind vorher, währenddessen und vor allem nachher jederzeit gern für  euch da und stehen mit unserem Wissen und Können; Rede und Antwort. Wir sind wie  immer sehr gespannt auf eure Reaktionen, Fragen, Erfolge und Erfahrungsberichte.  Für weitere Informationen stehen wir euch wie immer per Telefon oder E-Mail in unserem Düsseldorfer Büro, auf Instagram, Facebook oder in der ALMIVITAL Facebookgruppe „ALMIVITAL - Das Leben erleben“ zur Seite und freuen uns über  jeden Besuch und jede Anfrage. Bis dahin, und bleibt gesund.